Allgemeine Geschäftsbedingungen Präsenzkurse

§ 1  Anmeldung

Eine Anmeldung zu unseren Kursen erfolgt über das Anmeldeformular auf unserer Webseite www.schwanger-mit-zwillingen.de. Diese Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der Kursgebühr.

Nach Anmeldung per Anmeldeformular wird dem Besteller eine Anmeldebestätigung per E-Mail zugesandt. In dieser befinden sich alle wichtigen Informationen zum Kurs und der Bezahlung. Die Anmeldung ist auch dann verbindlich, sollte der Besteller die E-Mail aus von ihm selbst zu vertretenden Gründen nicht erhalten haben (z. B. Spamfilter)

§ 2  Zahlung

Nach Erhalt der Anmeldebestätigung per E-Mail ist der zu zahlende Betrag bis spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn auf das Konto D. von Haugwitz, IBAN: DE57370609935061985600, BIC: GENODEF1P13 (PSD Bank Köln) zu überweisen. Der Verwendungszweck muss den Namen beider Teilnehmer und das Datum des Kurses enthalten, der besucht wird.

Der Besteller ist als Vertragspartner für die Gesamtkosten der Bestellung haftbar, auch wenn diese die Teilnahme weiterer Personen umfasst. Auch eine nicht rechtzeitig eingegangene Überweisung entbindet den Besteller nicht von der Zahlungspflicht.

Für von einer Hebamme geleitete Geburtsvorbereitung wird die Kursgebühr für die Schwangere komplett von den Krankenkassen erstattet. Der Erstattungsbeitrag gesetzlich versicherter Teilnehmerinnen wird von uns direkt mit der jeweiligen Krankenkasse abgerechnet. Privat Versicherte zahlen den Gesamtbetrag vorab an uns und erhalten seitens der kursleitenden Hebamme eine Privatrechnung am Ende des Kurses. Teilnehmende Partner überweisen die Kursgebühr ebenfalls vorab an uns und erhalten eine Privatrechnung am Ende des Kurses.

Bei Rücktritt seitens der angemeldeten Teilnehmer ist eine Erstattung der Kursgebühr abzgl. einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,- Euro nur bis eine Woche vor Kursbeginn möglich. Nach diesem Zeitpunkt ist, außer bei ärztlich bestätigter medizinischer Indikation, die volle Kursgebühr zu zahlen.

§ 3  Kursdurchführung

In der Regel führen wir unsere Kurse planmäßig durch. Wir behalten uns jedoch vor, in Ausnahmefällen wie zum Beispiel Erkrankung eines Dozenten oder Gründen der Höheren Gewalt die Uhrzeit des Workshops anzupassen. Diese Änderungen berechtigen nicht zum Rücktritt vom Vertrag und sind vom Teilnehmer hinzunehmen. Bei Änderungen der Uhrzeiten oder der Dozenten werden die Teilnehmer so schnell wie möglich von uns informiert.

Sollten größere Veränderungen, wie Terminverschiebung oder Absage des Kurses nötig sein, werden die bereits bezahlten Kursgebühren erstattet oder auf Wunsch des Teilnehmers für einen anderen Kurstermin oder den Online-Videokurs gutgeschrieben. Weitere Ansprüche, wie zum Beispiel Fahrt- und Übernachtungskosten, Verdienstausfall oder ähnliches schließen wir aus.

§ 4  Haftungsausschluss

Für mitgebrachte Kleidung und Wertgegenstände sowie Geld wird keine Haftung übernommen.

Die Kursleitung haftet für Schäden, die sich für Teilnehmer aus deren Beziehung zum Kurs ergeben, im Rahmen der bestehenden Haftpflichtversicherung, die auf Wunsch eingesehen werden kann. Weitergehende Ersatzansprüche sind – soweit gesetzlich zulässig – ausgeschlossen.

Für Beschädigungen in den Kursräumen oder sonstige Schäden haftet der Teilnehmer, der sie verursacht oder bewirkt hat.

§ 5  Streitschlichtung

Wir sind bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus unserem Vertrag einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus sind wir zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren nicht verpflichtet und können Ihnen die Teilnahme an einem solchen Verfahren leider auch nicht anbieten.

§ 6  Sonstiges

Das Fotografieren und Filmen während des Kurses ist ohne vorherige Erlaubnis der Kursleitung nicht gestattet.

§ 7  Schlussbestimmungen

Ist der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und in Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis unser Sitz Bonn vereinbart, ebenso in Fällen, in denen der Kunde keinen inländischen allgemeinen Gerichtsstand hat, seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach Vertragsabschluss ins Ausland verlegt hat oder zum Zeitpunkt der Klageerhebung weder Wohnsitz noch gewöhnlicher Aufenthaltsort des Kunden bekannt sind. Wir sind jedoch berechtigt, auch am Sitz des Kunden zu klagen.

Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt.

Stand Juli 2020

Widerrufsbelehrung

Auf Grund des §312g BGB besteht für unsere Workshops und Fortbildungen grundsätzlich kein Widerrufsrecht, da unsere Leistungen als Dienstleistung im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen mit spezifischem Termin oder Zeitraum gelten.